Text Logo Landgericht Bückeburg klar

Termine vor den Strafkammern im Monat März 2018

V. Kleine Jugendkammer

Freitag, 02.03.2018

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Hagji M. und Mustafa M. Das Amtsgericht Stadthagen hat die Angeklagten am 08.06.2017 wegen gemeinschaftlich begangener gefährlicher Körperverletzung schuldig gesprochen und gegen sie einen Freizeitarrest verhängt.

Den Angeklagten wird vorgeworfen, sich im Juni 2016 eine Schlägerei mit zwei anderen Beteiligten geliefert zu haben.

Es sind 5 Zeugen geladen <41 Ns 201 Js 6600/16 (5/17)>.

I. Große Jugendkammer

Mittwoch, 07.03.2018

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Christian G. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, zwischen Juli 1999 und Juli 2005 in 8 Fällen in Bückeburg sexuelle Handlungen an einem Kind vorgenommen zu haben, indem er die Töchter seiner damaligen Lebensgefährtin in unterschiedlicher Weise intim anfasste und küsste.

Es ist 1 Zeugin geladen < 4 KLs 305 Js 3086/17 (13/17)>

VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 08.03.2018

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Stefan F. Das Amtsgericht Bückeburg hat dem Angeklagten am 21.12.2016 wegen fahrlässigen Fahrens eines Kfz unter Rauschmitteleinwirkung eine Geldbuße von 500 € auferlegt und ihm ein einmonatiges Fahrverbot auferlegt.

Ihm wird vorgeworfen, im Januar 2016 unter dem Einfluss von Cannabis mit einem PKW in Bückeburg gefahren zu sein. Es ist erneut zu verhandeln, nachdem das OLG das Berufungsurteil des Landgerichts in Teilen aufgehoben hat.

<4 Ns 508 Js 613/16 (13/17)>.

III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 27.03.2018

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Valdas K. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 18.07.2017 wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von 8 Monaten verurteilt.

Ihm wird vorgeworfen, im Mai 2017 in einem Supermarkt in Stadthagen Zigaretten im Wert von 112 € gestohlen zu haben.

<4 Ns 407 Js 3829/17 (37/17)>.

14.00 Uhr

Strafverfahren gegen Peter L. Das Amtsgericht Bückeburg hat den Angeklagten am 14.06.2017 wegen Exhibitionismus in zwei Fällen zu einer Gesamtgeldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 10 € verurteilt.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im März 2016 in Bückeburg am Fenster seiner Wohnung so masturbiert zu haben, dass seine Nachbarin ihn sehen konnte und sehen sollte.

Es sind 3 Zeugen geladen <4 Ns 305 Js 5771/16 (45/17)>.

Dr. Garbe

Vizepräsident des Landgerichts

Artikel-Informationen

23.02.2018

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln