Termine vor den Strafkammern des Landgerichts Bückeburg im Monat August 2017 | Landgericht Bückeburg
  • AA

Termine vor den Strafkammern des Landgerichts Bückeburg im Monat August 2017

Termine vor den Strafkammern des Landgerichts Bückeburg

im August 2017

VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 03.08.2017

10.00 Uhr

Strafverfahren gegen Adolf B. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 02.03.2017 wegen Betruges und Diebstahl zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 6 Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Jahr 2014 in Nordsehl einer alten Dame ein Unkrautvernichtungsmittel verkauft und ihr dabei vorgetäuscht zu haben, dass dieses Mittel eine garantiert siebenjährige Wirkung habe. Zudem soll der Angeklagte anlässlich seines Hausbesuchs bei der alten Dame Schmuckstücke im Wert von deutlich über 500 € gestohlen haben.

Es sind 2 Zeugen geladen <4 Ns 408 Js 3301/14 (24/17)>.

V. Kleine Jugendkammer

Freitag, 04.08.2017

09.00 Uhr

mit Fortsetzungstermin am 11.08.2017 um 09.00 Uhr.

Strafverfahren gegen Besim K. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 25.01.2017 einer vorsätzlichen Körperverletzung schuldig gesprochen und einen vierwöchigen Dauerarrest verhängt.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Februar 2016 in Stadthagen im Anschluss an eine verbale Auseinandersetzung auf dem Gelände einer Tankstelle die Tür des Autos seines Kontrahenten geöffnet und diesen bespuckt zu haben. Als sein Kontrahent daraufhin ausgestiegen sei, habe der Angeklagten diesen mit einem Faustschlag ins Gesicht zu Boden geschlagen.

Es sind 6 Zeugen geladen <41 Ns 201 Js 3096/16 (2/17)>.

VI. Kleine Jugendkammer

Montag, 07.08.2017

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Abdelsamed H. Das Amtsgericht Stadthagen hatte den Angeklagten mit Urteil vom 14.06.2016 wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von 10 Monaten verurteilt.

Nachdem das Landgericht Bückeburg die vom Angeklagten hiergegen eingelegte Berufung mit Urteil vom 31.10.2016 verworfen hatte, hat das Oberlandesgericht Celle mit Beschluss vom 04.04.2017 diese Entscheidung im Rechtsfolgenausspruch aufgehoben, weshalb über die Höhe der Strafe neu verhandelt werden muss.

Gegenstand des Verfahrens ist eine Tat vom Dezember 2014, bei der der Angeklagte in Stadthagen gemeinsam mit einem Mittäter den Geschädigten A. schlug, weil er sich darüber geärgert hatte, dass dieser ihn wegen eines begangenen Diebstahl kritisiert hatte.

Es ist ein Dolmetscher geladen <4 KLs 206 Js 5290/15 (3/16)>.

III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 08.08.2017

10.00 Uhr

Strafverfahren gegen Melanie R. Das Amtsgericht Stadthagen hat die Angeklagte am 11.11.2016 wegen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe von 3 Monaten verurteilt.

Der Angeklagten wird vorgeworfen, im Mai 2016 im WEZ Markt in Bad Nenndorf Tabakwaren im Wert von rund 100 € entwendet zu haben.

<4 Ns 509 Js 4841/16 (5/17)>.

12.00 Uhr

Strafverfahren gegen Harold K. Das Amtsgericht Rinteln hat den Angeklagten am 06.12.2016 wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 30 € verurteilt.

Ihr wird vorgeworfen, im Dezember 2014 ohne gültige Fahrerlaubnis mit einem PKW in Hessisch Oldendorf gefahren zu sein.

<4 Ns 506 Js 802/15 (7/17)>.

14.00 Uhr

Strafverfahren gegen Stefan F. Das Amtsgericht Bückeburg hat dem Angeklagten am 21.12.2016 wegen fahrlässigen Fahrens eines Kfz unter Rauschmitteleinwirkung eine Geldbuße von 500 € auferlegt und ihm ein einmonatiges Fahrverbot auferlegt.

Ihm wird vorgeworfen, im Januar 2016 unter dem Einfluss von Cannabis mit einem PKW in Bückeburg gefahren zu sein.

Es sind 1 Zeuge und 1 Sachverständiger geladen <4 Ns 508 Js 613/16 (13/17)>.

I. Große Strafkammer

Mittwoch, 09.08.2017

09.00 Uhr

mit Folgeterminen am 11.08. und 14.08.2017 jeweils um 09.00 Uhr.

Strafverfahren gegen Witali B. und Alexander G. Den Angeklagten wird zur Last gelegt, im August 2015 einen Getränkemarkt in Rinteln ausgeraubt zu haben, bei dem der Angeklagte G. beschäftigt gewesen sei. Ihrem Tatplan entsprechend habe der vermummte B. mit einer schwarzen Gaspistole den geschädigten Ladenangestellten C. bedroht und ihn gefesselt. Anschließend habe er zum Schein seinen Komplizen G. mit der Waffe bedroht, woraufhin dieser ihm den Tresorinhalt von rund 20.000 € ausgehändigt habe.

Es sind 8 Zeugen geladen <4 KLs 206 Js 7928/15 (6/16)>.

VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 10.08.2017

09.00 Uhr

Strafverfahren gegen Sadmir H. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 02.12.2016 wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzlicher Körperverletzung, versuchter Körperverletzung und Bedrohung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 7 Monaten verurteilt.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, sich im April 2015 im Polizeikommissariat in Stadthagen mit Schlägen und Tritten einer Festnahme widersetzt zu haben. Zudem soll er auf der anschließenden Fahrt zum Haftrichter versucht haben, die Polizeibeamten zu schlagen.

Es sind 4 Zeugen geladen <4 Ns 408 Js 3271/15 (6/17)>.

VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 24.08.2017

09.30 Uhr

Strafverfahren gegen Lukas G. Das Amtsgericht Rinteln hat den Angeklagten am 03.04.2017 wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu einer Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 30 € verurteilt und ihm ein Fahrverbot von 2 Monaten auferlegt.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im April 2016 in Rinteln nach einer leichten Fahrzeugkollision weggefahren zu sein, ohne der anwesenden Unfallgegnerin seine Daten zu hinterlassen.

Es sind 6 Zeugen geladen <4 Ns 504 Js 3813/16 (30/17)>.

Dr. Garbe

Vizepräsident des Landgerichts








Artikel-Informationen

20.07.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln