Text Logo Landgericht Bückeburg Niedersachen klar Logo

Termine vor den Strafkammern des Landgerichts Bückeburg im Monat Mai 2019


VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 02.05.2019

10.00 Uhr

Strafverfahren gegen Johannes R. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 04.06.2018 wegen falscher Verdächtigung und wegen Anstiftung zu einer uneidlichen Falschaussage zu einer Gesamtgeldstrafe von 115 Tagessätzen zu je 20 € verurteilt.
Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, zunächst in einem Bußgeldverfahren wegen Geschwindigkeitsverstoß wahrheitswidrig behauptet zu haben, dass der gesondert Verfolgte den PKW gefahren sei. Diesen gesondert Verfolgten soll der Angeklagte sodann angestiftet haben, im August 2017 in Stadthagen eine entsprechend unwahre Aussage vor Gericht zu tätigen.


I. Große Jugendkammer

Dienstag, 07.05.2019

09.00 Uhr

mit Fortsetzungsterminen am 10. und 13.05.2019 jeweils um 09.00 Uhr.

Strafverfahren gegen Markus P. und Daniel P. Das Amtsgericht Rinteln hat die Angeklagten am 30.05.2018 der Brandstiftung schuldig gesprochen und beiden einen Dauerarrest von jeweils 3 Wochen sowie 60 Stunden gemeinnützige Tätigkeit auferlegt. Den Angeklagten wird vorgeworfen, im März 2017 in Rinteln in einem unbewohnten Einfamilienhaus Farbe über den Möbeln und dem Fußboden des Wohnzimmers verteilt und diese anschließend in Brand gesetzt zu haben, wodurch es zu erheblichen Schäden am Gebäude gekommen sei.
Es sind 5 Zeugen geladen.



VII. Kleine Strafkammer

Donnerstag, 09.05.2019

09.30 Uhr

mit Fortsetzungstermin am 10.05.19 um 09.30 Uhr.

Strafverfahren gegen Andreas H. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 10.09.2018 wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in 8 Fällen sowie wegen zweifachen Besitzes von Betäubungsmitteln zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 3 Jahren verurteilt und die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt angeordnet.
Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen Juli 2017 und März 2018 in Rodenberg und anderswo acht Mal mit Cannabismengen zwischen 100 und 600 Gramm Handel getrieben und zwei Mal Cannabis für sich selbst besessen zu haben.
Es sind 8 Zeugen und 1 Sachverständiger geladen.



III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 14.05.2019

09.30 Uhr

Strafverfahren gegen Nils S. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 30.10.2018 wegen gefährlicher Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Freiheitsstrafe von 6 Monaten auf Bewährung verurteilt.
Der Angeklagte soll im Oktober 2017 stark alkoholisiert in einer Gaststätte in Wiedensahl so sehr randaliert haben, dass die Polizei ihn abführen musste. Hierbei soll er die Polizeibeamten beleidigt, sich massiv widersetzt und dem einen Beamten ins Gesicht getreten haben.




I. Große Strafkammer als Schwurgericht

Mittwoch, 15.05.2019

09.00 Uhr

mit Fortsetzungsterminen am 23.05., 03.06., 05.06., 11.06., 13.06., 24.06., 27.06., 01.07., 03.07. und 04.07.2019 jeweils um 09.00 Uhr.

Strafverfahren gegen Juri S. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, im Dezember 2018 in Steinbergen nach einem Streit weggegangen zu sein, um nach einiger Zeit mit einer Schusswaffe zurückzukommen. Er soll dann aus der Bauchtasche heraus auf den Kontrahenten geschossen und diesen tödlich verletzt haben.
Es sind 17 Zeugen und 1 Sachverständiger geladen.



I. Große Jugendkammer

Montag, 20.05.2019

09.00 Uhr

mit Fortsetzungsterminen am 27. und 29.05. 2019 jeweils um 09.00 Uhr.

Sicherungsverfahren gegen Eduard M. Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, zwischen August 2016 und Juni 2017 in Stadthagen und Rinteln im Zustand der Schuldunfähigkeit unter anderem vier Diebstähle, einen räuberischen Diebstahl und einen versuchten Raub begangen zu haben. Der Angeklagte soll in vier Fällen eine Packung Zigaretten in einem Supermarkt in Stadthagen gestohlen haben. In einem weiteren Fall soll er hierbei die Verkäuferin gegen einen Leergutautomaten geschubst haben. Zudem soll er im Juni 2017 im Rintelner Freibad versucht haben, einem Besucher den Autoschlüssel aus der Hand zu reißen, was nur durch die Gegenwehr des Zeugen und die Hilfe weiterer Passanten verhindert worden sei.
Es sind 16 Zeugen und 1 Sachverständiger geladen.



III. Kleine Strafkammer

Dienstag, 28.05.2019

09.30 Uhr

Strafverfahren gegen Emanuel M. Das Amtsgericht Stadthagen hat den Angeklagten am 30.11.2018 wegen Betruges zu einer Freiheitsstrafe 4 Monaten auf Bewährung verurteilt und ihn im Übrigen freigesprochen. Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, eine in Kommission genommene Geige nebst zwei Bögen weder an die Eigentümerin zurückgegeben noch ihr den versprochenen Verkaufserlös von 770 € gezahlt zu haben. Den weiteren Vorwurf, eine über ebay verkaufte Gitarre seinem Plan entsprechend nicht an den Kunden versandt zu haben, sah das Amtsgericht nicht als erwiesen an.





Dr. Garbe
Vizepräsident des Landgerichts
Artikel-Informationen

02.05.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln